2006-08-04 11:21:19

Anonymes, verschlüsseltes Surfen im Internet

SecurSurf:

Daten im Internet sind ohne ausreichenden Schutz wie ein offenes Buch. Um Anwender vor Hackerangriffen zu bewahren und ihre Anonymität zu gewährleisten, bietet die SecurStar GmbH eine geeignete Lösung, die die Online-Identität und Daten schützt.

Mathias Hein

Druckversion

 

 

Mit SecurSurf wird ein verschlüsselter Tunnel zwischen dem PC des Users und einem der SecurStar-Proxy-Server erstellt. Mittels dieser Lösung können Hackerangriffe wirksam verhindert werden und es ist gewährleistet, dass der Benutzer sich anonym im Internet bewegen kann, ohne seitens des Providers oder des Website-Besitzers identifiziert und ausgespäht werden zu können.

 

 

Fremde Indentität annehmen

Jeder Betreiber einer Internetseite und ISP hat die Möglichkeit, Informationen über die User einzusehen. Mittels der IP-Adresse ist eine genaue Bestimmung möglich, wann welche Seiten im Netz besucht wurden. Durch Cookies kann das Surfverhalten exakt verfolgt werden. SecurSurf verhindert derartige Bespitzelungen, indem es dem User ermöglicht, sich unter fremder Identität im Internet zu bewegen und die Onlineaktivitäten vor dem Seitenbetreiber und Internetprovider verbirgt.

 

 

SecurSurf macht den Anwender im Internet anonym und unsichtbar. Dieser kann mittels der Lösung seine IP-Adresse verändern und erhält eine IP-Adresse, die ihm zugeordnet wird. Diese kann nicht bis zum Anwender zurückgeführt werden. Versucht ein Hacker den User zu orten, dann wird er diesen, anstatt zum Beispiel in Deutschland, jetzt in Hong Kong, den Niederlanden, der Tschechei, Malaysia oder an irgendeinem anderen Ort, an dem ein SecurStar-Server steht, erfolglos suchen.

 

 

SecurSurf fungiert wie ein sicheres VPN, das im Unternehmensbereich eingesetzt wird, ist aber speziell für Privatanwender ausgelegt. Sämtliche Internetaktivitäten sind dabei geschützt, jedes Datenpaket wird auf Basis des Advanced Encryption Standard (AES) verschlüsselt. Die Lösung ist leicht einsetzbar und arbeitet unsichtbar im Hintergrund. Die Internetverbindung wird dabei in ihrer Geschwindigkeit nicht wesentlich beeinträchtigt (dies richtet sich nach der Art des Internetanschlusses und den Downloadraten).

 

 

Diese Lösung gewährleistet und umfasst:

 

 

  • eine sichere verschlüsselte Verbindung zu den SecurStar-Servern
  • eine eMail-Adresse (ohne Mailbox-Größen-Begrenzung), wobei die reale IP-Adresse nach außen nicht sichtbar ist
  • ePrivacy-Tunnel-Surfing, alle Protokolle (inklusive SSL-Sites „https)
  • Anonymes Instant Messaging
  • Anonyme Newsgroups
  • Anonymes P2P-Sharing

 

 

Kurzportrait SecurStar GmbH:

Die SecurStar GmbH mit Sitz in München wurde 2001 als Zusammenschluss der ScramDisk Inc., Software Professionals Ltd. und Telstar Industries gegründet. Das Unternehmen ist heute Marktführer im Bereich Festplatten-Verschlüsselungssoftware und Computer-Security. Als IT-Sicherheits-Spezialist ist SecurStar dabei in der Lage, auf die speziellen Bedürfnisse unterschiedlicher Industriezweige einzugehen. Die Kernkompetenzen umfassen die Entwicklung und Produktion cryptografischer Hard- und Software, das Aufspüren neuer IT-Security-Lösungen, die Beratung im Bereich IT-Sicherheit sowie die Computer- und Netzwerksicherheit. Zielsetzung ist dabei die Verwirklichung benutzerfreundlicher, flexibler und sicherer Applikationen auf Basis eigener neu entwickelter Technologien. Das Unternehmen setzt sich dabei aus renommierten Spezialisten und namhaften Experten aus dem IT-Sektor zusammen. Zum Kundenstamm gehören u.a. Mobilfunkhersteller wie Ericsson, Unternehmen der Automobil-Industrie wie Fiat, Volvo und VW, Banken und Finanzdienstleister wie Citibank sowie Scotland Yard und Verteidigungsministerien verschiedener Staaten.

www.securstar.com