2005-09-19 12:07:34

Anspruchsvolle Prüfung

Lancom Systems startet neues Zertifizierungsprogramm für Netzwerkspezialisten.

Mathias Hein

Druckversion

Der deutscher Hersteller von Kommunikationslösungen, die Lancom Systems GmbH, hat ein umfangreiches Zertifizierungsprogramm, gestartet, in dessen Rahmen das Unternehmen den Titel des Lancom Certified Specialist an erfolgreiche Absolventen des Lancom Training Centers verleiht. Das Lancom-Zertifikat kann in den drei Schwerpunktbereichen Access, Wireless und VPN erworben werden. Hintergrund ist, dass der Bedarf an fachkundigen Spezialisten der Datenkommunikation in den Themenbereichen Netzwerkadministration, Internet Access, Wireless LAN und VPN stetig wächst

Die Zertifizierung richtet sich generell an Teilnehmer der Lancom Workshops, die ihren erworbenen Kenntnisstand nach außen dokumentieren möchten. Dies sind neben Systemhäusern und Fachhändlern auch IT-Consultants mit den Themenschwerpunkten IT-Security, WLAN oder VPN. Ebenso interessant ist die Zertifizierung für IT Administratoren, die den Umgang mit Lancom Routern und Access Points beherrschen.

„Teilnehmer, die diese anspruchsvollen Prüfungen mit Erfolg absolvieren, verfügen über ein fundiertes Netzwerkwissen.“, ergänzt denn auch Wolfram Ohn, Leiter Service & Training bei Lancom.

Die Zertifizierungs-Prüfungen selbst werden nach jedem Lancom Workshop abgehalten. Jede Prüfung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil und kostet 150 Euro pro Person für alle drei Prüfungen.

Prüfungsboni

Alle Lancom Certified Specialists erhalten zusätzlich zum Lancom Partner-Logo ein Lancom Zertifizierungs-Logo und werden auf der Lancom Homepage veröffentlicht. Die zertifizierten Partner profitieren auch noch in einem weiteren Punkt: Nach Rücksprache leitet Lancom Service-Order oder Support-Fälle an die Certified Specialists weiter.