2007-08-11 20:30:10

Bandbreitenmanagement & -optimierung

ipoque:

Eine brandneue Lösung zur Kontrolle des Bandbreitenkonsums unerwünschter Applikationen hat das deutsche Unternehmen ipoque herausgebracht.

Mathias Hein

Druckversion

Effizientes Traffic-Management zur Bandbreitenoptimierung in Unternehmensnetzen ist unerlässlich, um Geschäftsabläufe im Zusammenspiel mit dem Internet reibungslos zu gewährleisten. Denn es stellt uneingeschränkte und optimale Netzwerk-Verfügbarkeit sicher. Diesem Anspruch von Unternehmen und Anwendern wird die ipoque GmbH mit ihrer PRX-Serie gerecht. Das neu entwickelte Modell PRX-200/PRX-200e, ein effektives und leistungsfähiges sowie extrem ausfallsicheres System zum Traffic-Management, eignet sich exakt für den Einsatz in Netzwerken mit Bandbreiten bis 100 bzw. 200 Mbit/s. Dies ermöglicht Netzbetreibern die Kontrolle des Bandbreitenkonsums unerwünschter Anwendungen wie Peer-to-Peer-basiertes Filsesharing (P2P), Instant Messaging (IM) und Voice over IP (VoIP). Der von diesen Applikationen erzeugte Verkehr kann mittels der Lösung blockiert, gedrosselt oder protokolliert werden.

Einsatz des PRX-200/20e

 

 

Das PRX-200/PRX-200e ist zwischen den Enterprise- und den Einstiegsmodellen seiner Produktfamilie angesiedelt und eignet sich optimal für den Einsatz in professionellen Netzwerken. Das Produkt bietet ein effizientes applikations- und nutzerbasiertes Traffic-Management und ermöglicht auf diese Weise eine Kontrolle von P2P, VoIP, Skype und Instant Messaging. Maximale Datenraten und Volumenlimits für diese Applikationen lassen sich pro Link, pro Subnetz und pro IP-Adresse konfigurieren. Der integrierte Scheduler ermöglicht den automatischen Wechsel der Verkehrsparameter zu festgelegten Zeiten. Regelmäßige Updates der Protokollsignaturen 4-6-mal pro Jahr garantieren eine dauerhaft zuverlässige Applikationserkennung.

 

 

Integration und Administration

 

 

Die Einstiegsversion PRX-200e gewährleistet einen maximalen Full Duplex-Datendurchsatz bis 100 Mbit/s und lässt sich durch ein Lizenz-Upgrade auf einfache Weise zu einem PRX-200 mit einem maximalen Durchsatz von 200 Mbit/s aufrüsten. Das Produkt besitzt Fast-Ethernet-Anschlüsse und ermöglicht somit eine nahtlose Integration in existierende Netzinfrastrukturen ohne vorherige Konfigurationsänderungen. Die Konfiguration und das Management erfolgen über ein intuitiv bedienbares Web-Interface mit integriertem Hilfesystem. Der Zugriff auf das Web-Interface ist nur über das Ethernet-Management-Interface möglich und kann auf das lokale Netz eingeschränkt werden.

 

 

Verfügbarkeit und Sicherheit

 

 

Der PRX-200 besitzt einen integrierten watchdog-basierten Hardware-Bypass, der die Netzwerkverbindung im Falle eines Geräteausfalls aufrecht hält. Vor einem Neustart oder einem Firmware-Update wird der Bypass automatisch aktiviert. Eine unterbrechungsfreie Netzverbindung wird zu jeder Zeit gewährleistet, womit der PRX-200 für Netze mit hohen Anforderungen an die Verfügbarkeit geeignet ist. Als transparente Bridge ist der PRX-200 unsichtbar für normale Anwender.

 

 

Die modulare Architektur des PRX-200 ermöglicht die flexible Erweiterung des Funktionsumfangs durch Installation von Plugin-Modulen. Module sind für verschiedene Applikationsklassen und erweiterte Managementfunktionen verfügbar. ipoque bietet außerdem kundenspezifische Anpassungen und die Implementierung von Zusatzfunktionen als Dienstleistung an.

 

 

„Der zunehmende Einzug von Hochgeschwindigkeitsnetzwerken eröffnet Unternehmen neue Möglichkeiten, birgt aber gleichzeitig auch Risiken, denen sich Unternehmen erst nach einem Ausfall bestimmter Netzwerkressourcen und Applikationen bewusst werden“, erklärt Klaus Mochalski, Geschäftsführer der ipoque GmbH. „Mit unseren Lösungen machen wir Netzwerke leistungsfähiger, die Ressourcen optimal nutzbar und schützen Unternehmen somit vor wirtschaftlichen und technologischen Schäden.“

 

 

Über ipoque:

Die ipoque GmbH wurde Anfang 2005 mit Sitz in Leipzig gegründet. Das Unternehmen hat sich auf professionelle Lösungen für Internet-Traffic-Management und -Analyse mit integrierter Applikations- und Nutzerkontrolle spezialisiert. Die zum Produktportfolio gehörenden Hardware-Traffic-Manager für Gigabit- und Fast-Ethernet ermöglichen eine effektive Kontrolle unerwünschter Anwendungen im Netz. Dazu gehören Filesharing in Peer-to-Peer-Netzen (P2P), Instant Messaging (IM) und Voice over IP (VoIP), einschließlich dem populären Skype. Neben dem Bandbreitenmanagement lässt sich der gesamte Netzwerkverkehr in Echtzeit erfassen und auswerten. Basierend auf der umfassenden Produktpalette bietet ipoque seinen Kunden außerdem Dienstleistungen und die Entwicklung individueller Management- und Analyselösungen. Zum Kundenstamm gehören renommierte Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Internet Service Provider.

Weitere Informationen unter www.ipoque.com.