2005-09-19 11:55:13

Bonusprogramm für Reseller

Unter dem neuen Channel-Verantwortlichem Matthias Grumbir forciert Benq mit zusätzlichen Initiativen den Fachhandel.

Michael Reisner

Druckversion

Als „junge“ Lifestyle-Company hat sich Benq mit konsequenter Strategie und den richtigen Produkten in wenigen Jahren einen Fixplatz in vielen Bereichen im Consumer- wie im professionellen Bereich erobert. Speziell „Projektoren und TFTs machen viel Spaß“, kommentiert Matthias Grumbir, als Sales Manager B2C für die Bereiche Retail, Fachhandel und Distribution zuständig, die Marktzahlen, die Benq etwa bei den Beamern schon als Nr. 2 in Österreich ausweisen. Er sieht aber – auch angesichts der breiten Produktpalette – noch viel Potenzial für Steigerungen vor allem im Fachhandelsbereich. Im Retail und bei den Distributoren sei die Basis schon sehr gut.

Stärkere Partnerbindung

Für den Fachhandel hat Grumbir zwei neue Programme ausgearbeitet. Zum einen ein dreistufiges Bonusprogramm, das nach Umsatz gemessen wird. Über dieses Programm hat der Fachhändler leichteren Zugriff auf den Demogeräte-Pool und bekommt vermehrt Marketingunterstützung.

Konvergenzfarbe Violett

Zum anderen will Grumbir so genannte „Premium Q-Shops“ aufbauen. Bei diesem Shop-in-Shop-Konzept bekommt der Partner von Benq kostenlos Möbel etc. zur Einrichtung einer Benq-Verkaufsfläche in seinem Geschäft zur Verfügung gestellt. Grumbir schweben etwa 20 bis 30 solcher Premium Q-Shops in Österreich vor, sodass eine flächendeckende Präsenz gegeben ist. Wobei – neben der regionalen Aufteilung – eine der wichtigsten Anforderungen an den Fachhändler ist, dass diesen auch „ein Lifestyle-orientiertes Denken“ auszeichnet.

Bei der Ausrichtung der Premium Q-Shops kommt natürlich auch Benq´s Markenfarbe Violett ins Spiel. Denn diese entsteht, wenn man Rot – die klassische Farbe Unterhaltungsindustrie- mit Blau – der klassischen Farbe der IT – mischt.

CoPa-Tipp:

Benq hat als eines der ersten Unternehmen konsequent auf die Konvergenz von IT und CE gesetzt und setzt diesen Trend nicht nur in seinen Produkten sondern auch in den Partnerstrategien um.