2018-11-10 07:20:34

SandBlast for Education

Check Point kündigte SandBlast for Education an. Die Lösung mit dem höchsten Sicherheitsniveau wurde für Google Chromebooks entwickelt, die an Schulen verwendet werden. SandBlast for Education bietet eine einfach zu installierende Chrome-Browsererweiterung mit G-Suite-Integrationsmöglichkeiten, fügt sich in die aktuelle Cybersicherheitsinfrastruktur von Schulen ein und trägt außerdem zur Einhaltung der CIPA-Vorschriften bei.

Während digital vernetzte Klassenzimmer den Lehrern die Flexibilität geben, traditionelle Unterrichtsmethoden mit umfangreichen Online-Ressourcen zu verbinden, wird die Technologie oft von den Schülern missbraucht. Fast 90 Prozent der Schüler zwischen vier und zwölf Jahren haben erlebt, wie ihre Altersgenossen Opfer von sogenannten Cyberbullys wurden, während über 90 Prozent der Kinder zwischen acht und 16 Jahren pornographische Videos konsumiert haben. Und vor etwa einem Jahr warnte das US-Bildungsministerium die Schulbezirke im ganzen Land mit dem Hinweis, dass „Schulen seit langem ein Ziel von Cyberkriminellen sind“.

„Gemäß dem CIPA (Children's Internet Protection Act) liegt es in der Verantwortung der Schule, Schüler bei der Verwendung schuleigener Geräte innerhalb und außerhalb der Schule zu schützen“, sagt Tal Eisner, Head of Product Marketing Emerging Products bei Check Point. „SandBlast for Education ermöglicht es Lehrern, ihre Schüler zu beaufsichtigen, Online-Aktivitäten zu überwachen, Social-Media-Seiten mit bestimmten oder anstößigen Keywords zu blockieren und zu verhindern, dass Schüler Nachrichten mit unangemessenen Inhalten veröffentlichen.“

SandBlast for Education schützt vor Phishing-Angriffen und bösartigen Dateien, bereinigt heruntergeladene Dokumente automatisch von potenziell schädlichen Inhalten, analysiert Bedrohungen und konvertiert Dateien in PDFs. Die Lösung beinhaltet eine Anti-Mobbing-Funktion, die Keywords blockiert und die Schüler davor warnt, bevor sie anstößige Inhalte veröffentlichen. Durch die dynamische Erkennung und Blockierung von Phishing-Websites verhindert SandBlast for Education, dass Schüler ihre persönlichen und privaten Daten versehentlich an Cyberkriminelle weitergeben.

Mit der kompletten Integration in Google ist SandBlast for Education dazu entwickelt worden, um sich nahtlos in die Google Suite einbinden zu lassen. Dies ermöglicht eine Google Chrome Erweiterung für den Browser. Derzeit verwenden mehr als 20 Milionen Schüler in den USA Google Chromebooks, was einem Marktanteil von 49 Prozent entspricht.

log

Druckversion

Zum Thema