2006-04-03 10:53:06

Daten einfacher managen

Partnerstand erhöhen

NetApp hat den Speicher für das Remake von King Kong geliefert.

NetApp hat den Speicher für das Remake von King Kong geliefert.

Erstmals vertraut sich Network Appliance in Österreich der Distribution an. Den indirekten Vertrieb hat Avnet übernommen.

Michael Reisner

Druckversion

Daten einfacher managen bedeutet zweierlei: Erstens gestaltet sich für die Fachhandelspartner über die Value-added Distribution von Avnet Austria die Zusammenarbeit mit Network Appliance (NetApp) einfacher. Zweitens wird damit Bezug genommen auf das neue Lösungsportfolio, mit dem sich das Datenmanagement in SQL-Server-, Exchange-, Oracle- und SAP-Umgebungen stark vereinfachen lässt.

Ehrgeizige Ziele

Mit Hilfe der Avnet-Distribution soll aber auch das Partnernetz ausgeweitete werden. Hauptgrund dafür ist das starke Wachstum von NetApp, das bei etwa 35 Prozent im vergangenen Jahr lag und heuer noch höher ausfallen soll.

Die wichtigste Anforderung, die NetApp an bestehende und zukünftige Partner stellt, ist denn auch: „Der Partner muss den gleichen Ehrgeiz haben zu wachsen wie wir.“ Michael Jordan, Marketing Manager für North East EMEA, legt aber nicht nur die Latte hoch, sondern hat auch Einiges zu bieten:

„Interessant für unsere Partner ist, dass wir nicht nur Hardware und Software haben, sondern auch Services.“ Dazu kommt, dass die jeweilige Storage-Umgebung für NetApp kein „religiöses Thema“ ist, dass sich am Glaubenskrieg SAN oder NAS entzündet. „Wir können nicht nur Beides“, betont Jordan, „sondern sagen dem Kunden auch, was für ihn und seine Anforderungen das Beste ist.“

Das kann – wie Jordan am Beispiel Lenzing AG erklärt – nicht nur dazu führen, dass von SAN auf NAS umgestiegen wird, sondern dass sich auch Komplexität, Administration und Management drastisch verringert haben. Für den Kunden also ein zweifacher „TCO“, zieht man auch die günstigeren Anschaffungskosten in Betracht.

„Raus aus der poprietären Ecke“ ist ein weiterer Nutzen, mit dem Jordan guten Partnern den Mund auf NetApp wässrig machen will, weil dieser damit neue Märkte adressieren kann. Konkret spricht Jordan damit das Virtual Tape Library „NearStore VTL“ an, mit dem Festplatten in Backup-Umgebungen wie Bandspeicher erscheinen, aber ihre Leistungsvorteile natürlich beibehalten.

Partnern stehen grundsätzlich drei Zertifizierungsstufen offen. Zusätzlich gibt es noch den Wartungspartner.

Der derzeitige Partnerstand in Österreich beträgt 12. Mit bzw. über Avnet soll dieser Stand auf 20 erhöht werden. Neben Avnet steht als Ansprechpartner grundsätzlich auch DI Harald Baumgartner zur Verfügung, der als Country Manager für die Österreich-Niederlassung verantwortlich ist und das Büro in Wien leitet.