2006-01-10 07:50:27

Distributor dealt mit Mobilfunker

Neues Geschäftsfeld

"Wir werden unsere Fachhändler in diesem Wachstumsmarkt weiterhin aktiv mit neuen Lösungen unterstützen", so Mittermaier.

Actebis und A1 starten Partnerschaft für die verstärkte Marktdurchdringung von "Mobilem Arbeiten"

Fritz Katz

Druckversion

Ab Dezember 2005 startet Actebis als erster IT-Distributor den Vertrieb von A1 Services rund um das Thema Mobiles Arbeiten. Mit dem neuen Mobilen Breitband Starter Kit und der Vodafone Mobile Connect Card bietet die Actebis ihren Kunden in ganz Österreich ein Internet-Produkt zum sofortigen Einsatz an.

In Zusammenarbeit mit A1 bringt Actebis die Vodafone Mobile Connect Card und den Mobilen Breitband Starter Kit auf den Markt. Die bereits aktive SIM-Karte inklusive Datenvolumen gewährleistet, dass der Kunde sofort lossurfen kann. Gregor Mittermaier, Leiter Produktmarketing, Actebis, zeigt sich glücklich, den Marktführer A1 an Board geholt zu haben. Nun bieten wir den Endkunden die neuesten UMTS-Datenprodukte zusammen mit dem breiten Mobility-Portfolio von Actebis. „Actebis ist somit der erste IT-Distributor, der den Fachhandel mit Notebooks, PDAs und Mobile-Lösungen aus einer Hand beliefert. Wir werden unsere Fachhändler in diesem Wachstumsmarkt weiterhin aktiv mit neuen Lösungen unterstützen", so Mittermaier.

Kostenlos anmelden - Tarifgutschrift inklusive

Das kostenlos zur Verfügung gestellte Datenvolumen ermöglicht es dem Kunden, sofort loszusurfen. „Um in den Genuss einer Gutschrift auf die monatliche Grundgebühr von bis zu 10 Euro für 24 Monate zu kommen, sollte die Karte innerhalb von acht Wochen zum gewünschten Datentarif angemeldet werden", erklärt Stephan Fialla, Key Account Manager mobilkom austria.

Durch die neue Kooperation mit Actebis als IT-Distributor hat der User vollen Zugriff auf alle A1 Datenprodukte. Zum Beispiel auf den neuen 3G/UMTS Router, der mobilen Anwendern das einfache Teilen einer UMTS-Verbindung ermöglicht. Mittermaier freut sich: „Mit der Partnerschaft gehen Actebis und A1 neue, innovative Wege. Davon profitieren die Endverbraucher und der Actebis-Fachhandel." Dementsprechend sind schon jetzt nächste gemeinsame Schritte geplant.