2005-09-19 11:59:44

Europa im Visier

"Unsere Kunden sind begeistert.", Stef Coetzee

NetMotion Wireless will sich mit Hilfe erster Referenzkunden in Europa etablieren. Eine Chance für IT-Fachhandel und Service Provider, sich ohne großen Verdrängungswettbewerb zu profilieren.

Michael Reisner

Druckversion

Das US-Unternehmen NetMotion Wireless mit dem Hauptsitz in Seattle will auch in Europa Fuß fassen. Dazu wurde in einem ersten Schritt unter der Leitung von Stef Coetzee, (eMail: stefc@nmwco.com, www.netmotionwireless.com), Senior Vice President International, ein europäisches Headquarter in England errichtet, von dem aus ein Partnernetz mit an Mehrwert interessierten IT-Fachhändlern, Service Providern, Systemintegratoren und Carriern aufgebaut werden soll.

ROI in 30 Tagen

Wobei diesen NetMotion mit der Lösung Mobility beste Startvoraussetzungen mit auf den Weg verspricht. Denn mit dieser einfach zu installierenden und integrierenden Softwarelösung sollen bestehende Endanwenderlösungen ohne komplexe Aufwendungen für die Nutzung im drahtlosen Raum (WLAN und WWAN) adaptiert werden können. Wobei als besonderes „Argumentations-Zuckerl“ ein ROI von durchschnittlich 30 Tagen in den Raum gestellt wird. Dieser schnelle ROI wurde bei den etwa 650 Kunden, die NetMotion in den USA hat, ermittelt. Als klassische Zielkundengebiete gelten die Bereiche Gesundheit, Transport und Ligistik, Vor-Ort-Service, CRM und generell alle mobilen Segmente.

Gegenwärtig stehen drei Partnerkategorien (je nach Einsatzgebiet) zur Auswahl.

Das Produkt Mobiltiy selbst verlangt kaum Training. Es ist optimiert für Wireless WAN, WLAN und alle IP-basierenden Netze, die von mobilen Anwendern für ihren Remote-Zugriff verwendet werden.