2006-02-14 14:08:23

Für anspruchsvolle Digitalfotografen

Nr. 1 im Test

Die LUMIX FZ30 ist eine rundum gute Kamera für an­spruchsvolle Fotografen. – Mit diesem Fazit kürte die Stiftung Warentest in ihrer Ausgabe 02/2006 die Panasonic Superzoom-Kamera zur besten Kamera im Test.

Fritz Katz

Druckversion

Mit der Gesamtnote 1,9 und dem Qualitätsurteil „gut“ erreichte die LUMIX nicht nur das beste Er­geb­nis in ihrer Kategorie „Zoomfaktor ab fünffach“, son­dern führte insgesamt das 22-köpfige Testfeld an. Erneut erwiesen sich die hohen Panasonic Standards wie der exklusive OIS optische Bildstabilisator oder der superschnelle Venus Engine II-Prozessor als Macher des Erfolgs.

Mit ihrem 8-Megapixel-Sensor, dem neu gerechnetem 12x-Zoom Leica DC Vario Elmarit Objektiv (35-420 mm KB), ihrem frei schwenkbarem LCD-Monitor mit hoher 235.000 Pixel-Auflösung und einem konsequent auf optimierte manuelle Bedienung zugeschnittenem Gehäusedesign stellte Panasonic im Spätsommer 2005 die FZ30 als fotografisches Werkzeug für höchste Ansprüche vor. In den Worten der angesehenen Stiftung Warentester klingt dies ganz ähnlich. Sie lobten die FZ30 als „große, sehr vielseitig verwendbare Megazoomkamera mit guter Bewertung für Sucher und Schwenkmonitor.“ Die Farben bei manuellem Weißabgleich, die manuelle Fokus­sie­rung mit praktischer Lupenfunktion sowie der Bildstabilisator verdienten ein „sehr gut“. Bemerkenswert an der FZ30 ist für die Warentester zudem ihre geringe Aus­löseverzögerung, ihre Fokussierhilfe und die Stabilisierung auf Knopfdruck. Im Foto­bereich erntete die FZ30 durchgängig gute Gruppenurteile.

In der aktuellen Digitalkamera-Leistungsprüfung der Stiftung Warentest trat übrigens auch die LUMIX LX1 mit echter 16:9-Aufnahme an. Auch hier lautete das Qualitäts­urteil „gut“.

Den ausführlichen Test finden Interessierte in der Ausgabe 2/2006 der Stiftung Warentest. Detaillierte Infos zur besten Kamera im Test, der LUMIX FZ30, sind unter www.lumix.panasonic.de sowie unter www.presse.panasonic.de verfügbar.