2008-01-19 10:31:15

Logistikzentrale für Zentraleuropa

Neues Drehkreuz

Zur Logistikkonsolidierung baut Tech Data in Bor / Tschechien das größte europäische Lager.

Michael Reisner

Druckversion

So wie sich die Grenzen innerhalb Europas verschieben, ändern sich auch die logistischen Drehkreuze. Für Tech Data war der Bau eines neuen Lagers im tschechischen Bor, nahe der deutschen und österreichischen Grenze, eine logische Konsequenz daraus. Das nach dem neuesten Stand der Technik ausgestattete Lager soll schon Mitte des Jahres in Betrieb gehen und die Central Region Europe beliefern.

Superlativen

Mit einer Größe von 35.829 Quadratmeter wird das neue Lager das größte von Tech Data außerhalb der USA sein, das größte in Europa; das flächenmäßig drittgrößte der Welt (den zweiten Platz teilen sich Fontana und Swedesboro); und insgesamt das viertgrößte (auf dem ersten Platz liegt Fort Worth).

Vom Investitionsvolumen her wurde ein nicht näher definierter „Betrag im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich“ aufgewendet, der von der Summe her das größte Investitionsvolumen darstellt, das Tech Data je außerhalb der USA investiert hat.

Die Kapazitäten für Deutschland und Österreich werden sich dadurch, ebenso wie die für die gesamte „Central Region“, verdoppelt.

In der Anlaufphase werden rund 50 Mitarbeiter beschäftigt sein. Geplant sind ein stufen weiser Ausbau bis zu 200 Mitarbeiter, in Abhängigkeit vom Geschäftsumfang in der „Central Region“.

Vorteile für Österreich

Angesichts dieser Superlativen stehen natürlich auch entsprechende Vorteile im Raum, im Wesentlichen gesteigerte Lieferfähigkeit und Liefergeschwindigkeit. Auch wird sich die „cut-off-Zeit“, die letzte Bestellzeit für die Lieferung am nächsten Tag, durch verbesserte Durchlaufzeiten und die geografische Lage weiter ausdehnen. Neben Deutschland soll besonders Österreich vom neuen Lagerstandort hinsichtlich der Lieferzeiten profitieren.

Außer Lager und Logistik wird Bor keine weiteren Agenden bekommen. So bleiben Retouren und Repacks (Umpackung von Waren) in Moers angesiedelt. Ebenso unverändert bleiben die Ansprechpartner für Kunden und Hersteller in München, Moers und Wien.