2005-09-08 11:12:13

MESONIC baut Präsenz in Europa weiter aus

Der ERP-Softwarehersteller erweitert sein Vertriebsgebiet. Distributoren in Polen und Kroatien betreuen die WINLine-Anwender vor Ort und bauen ein flächendeckendes Fachhandelspartnernetz auf.

Fritz Katz

Druckversion

Nachdem MESONIC bereits seit Juni 2005 eine landesspezifische Version seiner ERP-Software WINLine für Polen zum Vertrieb freigegeben hat, erweitert der Hersteller seine Präsenz in Europa. Mit Kroatien ist seit August 2005 ein weiterer großer und interessanter Markt hinzugekommen.

Mit WINLine als funktionell umfangreichem und gleichzeitig anwenderfreundlichem Komplettpaket für ERP-, CRM- und PPS-Anwendungen ist die Software von MESONIC nicht nur für einheimische Unternehmen in Polen und Kroatien interessant. Auch international tätige Firmen, die vermehrt in diese Märkte investieren und dort Zweigstellen, Produktionsstätten oder Töchtergesellschaften gründen, können WINLine dank der Mehrsprachenfähigkeit unternehmensweit einsetzen.

In beiden Ländern sind Distributoren mit dem Aufbau eines flächendeckenden Händlernetzes über selbstständige, kompetente und professionelle Partner beschäftigt. Gleichzeitig sorgen sie für die rasche und umfassende Implementierung der kaufmännischen Software-Lösung in Klein- und mittelständischen Betrieben, um die Effizienz und den Bedienkomfort in den verschiedenen Unternehmensbereichen zu steigern.

Um den Bekanntheitsgrad in Polen und Kroatien zu erweitern sind Roadshows sowie Messeteilnahmen geplant. Auf der „INFOSYSTEM“ in Posen im Juni 2005 konnten bereits zahlreiche interessante Kontakten zu Resellern und regionalen Unternehmen geknüpft werden. Auf der im November in Zagreb anstehende IT-Messe „INFO“ wird sich MESONIC erstmals in Kroatien präsentieren.

Standardmäßig werden die MESONIC-Programme in Polen und Kroatien in der jeweiligen Landessprache sowie in deutsch und englisch ausgeliefert. Weitere Sprach- und Landesversionen sind durch MESONIC in Vorbereitung.