2008-12-24 16:21:33

Migrationsprofis

SEP und FRANK Linux Systems vereinbaren Distributionsabkommen.

Fritz Katz

Druckversion

Die auf Netzwerkdatensicherheit und Datenverfügbarkeit spezialisierte SEP AG hat mit dem auf den Vertrieb von Linux- und Open Source-Lösungen spezialisierten Unternehmen Frank Linux Systems in Wien einen Distributionsvertrag bezüglich der Datensicherungssoftware SEP sesam für Österreich abgeschlossen. Dadurch profitieren die Partner und Anwender beider Unternehmen von der hohen Kompetenz der Vertragspartner.

Insbesondere bei der Migration von Unix- und Windows-Anwendungen auf Linux basierende Systeme ist das Know-how der neuen Partner gefragt. Anita Frank, Marketing und Vertrieb beim Distributor Frank, betont, dass die Integration der SEP sesam Software in ihr Produktportfolio ihre Position als Value Added Distributor von Linux und Open Source Produkten weiter stärkt. Sie ist überzeugt, dass die Produktkenntnis, die Harmonie der Produkte und das Angebot von Lösungen zukünftig eine immer größere Rolle spielen wird: „Wir wissen welche Produkte harmonieren und können so für Projekte diverse Software aus unserem Portfolio zusammenbringen und damit auch komplette Lösungen anbieten“.

 

 

Auf allen Plattformen

Die Backup- und Recovery-Software SEP sesam – welche derzeit in der Version 2.4 vorliegt - kann im gesamten Unternehmen eingesetzt werden. Sie ist sehr einfach zu bedienen und ist für alle marktgängigen Server, Betriebssysteme, Datenbanken und Speicherhardware einsetzbar. Beide Unternehmen sind seit vielen Jahren im Markt engagiert. Über 1.000 SEP sesam-Software-Anwendungen sind im Einsatz und über 80 Prozent werden unter dem Betriebssystem Linux eingesetzt. Mit der Datensicherungsanwendung gehört SEP zu den ersten Softwarehäusern, die eine Linux-Infrastrukturanwendung auf dem Power-PC anbietet.

„Die Datenverfügbarkeit verlangt nach hoher Kompetenz in speziellen Aufgabenbereichen. Wir beherrschen die Technologie für die netzwerkweite und Betriebssystem unabhängige Datenverfügbarkeit. Der Datenverlust im betrieblichen Alltag ist enorm. Wir wollen unseren Anwendern insbesondere im Recovery-Fall die Gewissheit geben, dass mit den gesicherten Daten das Produktivsystem, schnellstens zur Verfügung steht. Mit der sehr erfolgreichen Frank Linux Systems, haben wir die Gewähr, die hohen Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen“, sagt Georg Moosreiner, Vorstand der SEP AG.