2006-04-03 10:24:59

Nahe am Markt

Vertriebsstrategie

 „Die Platzierung und Positionierung von Marken ist eine unserer Spezialitäten“, Erdem Oeztuerk

„Die Platzierung und Positionierung von Marken ist eine unserer Spezialitäten“, Erdem Oeztuerk

Statt anonymer Online-Bestellung setzt Jet Computer auch in Österreich auf persönliche Betreuung und Kontakt.

Michael Reisner

Druckversion

Marktnahes Agieren ist für Erdem Oeztuerk, Marketing Direktor der deutschen Jet Computer Products GmbH (www.jet-computer.de), essentieller Bestand der Vertriebsstrategie des weltweit agierenden Distributionsunternehmens. Das umfasst ebenso die persönliche Betreuung der Fachhandelspartner und Distributoren wie die Kontakte zu Herstellern, die Produktauswahl oder das Platzieren und Pushen neuer Produkte in verschiedenen Absatzmärkten.

Diese besonderen Fähigkeiten haben zuletzt den taiwanesischen Hersteller A4 Tech veranlasst, seine Mäuse, Tastaturen, Headsets und andere Peripheriegeräte den Vertriebswegen von Jet Computer für die DACH-Region anzuvertrauen. Ende Februar 2006 ist auch der kalifornische Hersteller Antec mit seinem Sortiment an PC-Gehäusen, Netzteilen, Kühlern und Accessoires für den Vertrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu Jet Computer gewechselt.

Vertriebspersonal gesucht

Die Distribution nach Österreich erfolgt direkt von der neuen Firmenzentrale im Süden Hannovers aus. Da es keine Sprachbarrieren gibt und Österreich sehr nahe liegt, könne Jet Computer hierzulande auf eine ähnliche Vertriebsstrategie wie in Deutschland zurückgreifen, betont Oeztuerk. Mit Sascha Hartung steht auch ein direkt Verantwortlicher für Österreich zur Verfügung. Vertriebspersonal mit Erfahrung im Komponenten-Business wird trotzdem noch dringend gesucht. „Unser Potenzial ist viel größer als es der gegenwärtigen Situation entspricht“, umgibt Oeztuerk seine Personalsuche mit zusätzlichen Anreizen.

Innovationspotenzial

Denn Jet Computer ist nicht nur Spezialist für Gehäuse, Kühler oder Netzteile, sondern bringt in diesem Segment auch regelmäßig neue Produkte auf den Markt. So soll gemäß der Devise „Jedes Jahr eine Innovation“ heuer z.B. zur CeBIT ein nichtaktives Netzteil mit Null Dezibel Geräuschentwicklung auf den Markt kommen. Bereits am Markt (seit Jänner 2006) ist ein Gehäuse, bei dem alle Hitzequellen an einem Ort untergebracht sind, sodass kein Spezialnetzteil mehr nötig ist. Davor (3. Quartal 2005) war es ein neu entwickelter CPU-Kühler, der „wie eine Bombe eingeschlagen hat“ (Oeztuerk).

Im Vertriebsportfolio von Jet Computer sind neben bekannten und innovativen Marken verschiedener Hersteller mit Levicom (Netzteile) und Xilence (Gehäuse und Kühler) auch zwei Eigenmarken enthalten.