2008-02-23 06:03:39

Ortsbezogene Fachhändlersuche

Anteil der Händler mit Ladengeschäft auf der Internet-Plattform kontinuierlich gestiegen

Fritz Katz

Druckversion

 

 

Die Österreicher verhalten sich beim Weihnachtseinkauf laut aktueller Umfrage traditionell: Gustiert wird online, gekauft wird im Geschäft. Geizhals.at, Österreichs führende Einkaufsplattform im Internet, trägt diesem Trend Rechnung. Zeitgerecht zum Weihnachtsgeschäft startet der österreichische Online-Preisvergleich ein neues Service: die ortsbezogene Fachhändlersuche im Bereich Elektro und Elektronik nach Postleitzahl.

Die ortsbezogene Fachhändlersuche basiert auf dem System der Geocodierung und wurde von speziell für die Plattform entwickelt, um das Auffinden der Händler mit Ladengeschäft und Abholmöglichkeit vor Ort noch einfacher zu machen. Ab sofort erscheint bei jedem der rund 150.000 Produkte auf Geizhals.at eine Zeile mit der Optionsangabe „Nur Abholung in der Nähe von“. Durch Bestätigung dieser Funktion und Eingabe der Postleitzahl erhält der User die Liste all jener Händler, die zum gewünschten Artikel diese Abholmöglichkeit anbieten. Die Ergebnisse sind jeweils nach Entfernung gestaffelt, die Kategorien sind „bis 10 km“, „bis 50 km“, „bis 200 km“ und „über 200 km“.

Zu jedem Händler findet sich eine Angabe der Entfernung zum Ausgangsstandort des Kunden in km. Clickt man auf diese Angabe, erscheint eine Landkarte, auf der das grüne Fähnchen quasi den Start und das rote Fähnchen das Ziel (den Standort des Händlers) anzeigt. Über das Symbol „Route berechnen“ erhält man durch Eingabe der Start- und Zieladresse die genaue Wegbeschreibung inklusive geschätzter Fahrtdauer.

„Mit der neuen ortsbezogenen Fachhändlersuche erfährt der Kunde auf einen Click, bei welchen Händlern das jeweilige Produkt verfügbar ist und wo er es in seiner näheren Umgebung abholen kann. So spart man Wartezeit und Geld für den Postweg und hat dazu die Garantie, dass das Geschenk am 24. Dezember auf dem Gabentisch liegt“, so Geizhals-Sprecherin Mag. Vera Pesata.