2006-04-03 08:49:09

Präsenzaufwertung

Neues Branch Office

Das neue Epson-Team mit Branch Office Austria Manager Norbert Fasching

Das neue Epson-Team mit Branch Office Austria Manager Norbert Fasching

Unter dem Motto „Go to Market!“ will sich Epson in Zukunft mit einem eigenen Branch Office Austria verstärkt um die Belange des österreichischen Marktes kümmern.

Michael Reisner

Druckversion

Um besser auf die lokalen Gegebenheiten eingehen zu können, wurde aus dem von Deutschland aus gesteuerten Vertriebsbüro von Epson ein eigenes „Branch Office Austria“, das wesentlich flexibler auf aktuelle Marktentwicklungen eingehen kann, als dies bei der alten Unternehmensstruktur der Fall war.

Personelle Aufwertung

„Go to Market bedeutet, näher beim Kunden zu sein, besser auf dessen Bedürfnisse einzugehen und schnell und flexibel mit unseren Partnern zu agieren,“ erläutert Norbert Fasching, Manager Branch Office Austria, Epsons neue Marktstrategie. Fasching ist mit der Neupositionierung der Österreich-Niederlassung in das Management-Team von Epson aufgerückt. Die mit dieser neu geschaffenen Position verbundenen Kompetenzen erlauben es dem Manager, schneller und vor allem wesentlich flexibler eigenständige Entscheidungen zu treffen und so den Auftritt seines Unternehmens auf dem heimischen Markt besser an die tatsächlichen Marktgegebenheiten anzupassen.

Bei der Aufwertung der österreichischen Epson-Niederlassung handelt es sich nicht nur um einen formalen Akt: Auch die Mannschaft um Fasching wurde verstärkt. So fungiert seit Dezember der 35-jährige Martin Kugler als Key Account Manager für den Retail-Bereich, Daniel Pepl, 27, betreut als Sales Assistent das österreichische Epson-Büro. Für die direkte Kunden-Betreuung sind zwei Sales-Repräsentanten verantwortlich: Silvia Glantschnigg, 21, die sich um den Westen kümmert, und Bianca Celetz, 28, die den Osten des Landes betreut.

„Die Partnerschaft mit dem Handel steht im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten“, beschreibt Fasching die Fokussierung des Branch Office Austria. „Nur ein intensiver und fairer Dialog, gepaart mit einer individuellen Zusammenarbeit, führt für alle Beteiligten auch langfristig zu einem Geschäftserfolg.“