2018-05-24 10:23:12

Tools für die Cloud- und Container-native Entwicklung

Red Hat kündigt zwei bedeutende Neuerungen für die Container- und Cloud-native Entwicklung an: OpenShift.io ist jetzt frei zugänglich und Red Hat plant im weiteren Jahresverlauf einen Enterprise Support für Eclipse Che.

OpenShift.io ist ein SaaS-Service, der eine vorkonfigurierte Entwicklungs-Toolchain bietet. Teams können jetzt in kurzer Zeit containerisierte Applikationen erstellen, ohne Software installieren und konfigurieren zu müssen. Erstellte Software und Pull-Requests sind damit in wenigen Minuten ohne eigene Infrastruktur verfügbar. Nach Meinung von Red Hat bietet OpenShift.io einen sehr einfachen Weg, um skalierbare und sicherere Anwendungen auf Open­Shift zu erstellen. Aktuell ist OpenShift.io für den Einsatz mit Java-Projekten, die auf GitHub gehostetet sind, optimiert – der Enterprise-Support von Red Hat ist im weiteren Jahresverlauf geplant.

Red Hat kündigt darüber hinaus ein gebrandetes und unterstütztes Produkt auf Basis von Eclipse Che, eine Integrated Development Environment (IDE) zur Erstellung von Container-nativen Applikationen, an. Weitere Details zu dem neuen Produkt, der Support-Policy und Preisen will Red Hat in den nächsten Wochen veröffentlichen. Eclipse Che nimmt "Rezepturen" für die Erstellung von Containern und bringt diese mit Tools wie Language-Servern und Debuggern zusammen, sodass die Codierung in einer nachgebildeten Produktionsumgebung erfolgen kann. Eclipse Che stellt die Ergebnisse anderen Teammitgliedern zur Verfügung und automatisiert die Erstellung als Reaktion auf externe Trigger. Red Hat plant, Eclipse Che enger auf Red Hat OpenShift Container Platform abzustimmen.

mat

Druckversion