Netzwerker News

  
Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenServiceMeinungen & Kommentare

Kommunikation: Alles ist wahnsinnig spannend, aber niemand ist glücklich

Auf dem Kommunikationsmarkt bahnen sich erhebliche Veränderungen an, aber die traditionellen Akteure wünschen sich die guten alten Zeiten zurück. mehr

Georgeta Toth (c) quelle radware

Ein Jahr nach Mirai - nichts gelernt?

Auch ein Jahr nach dem aufsehenerregenden Angriff auf den DNS Provider Dyn mithilfe des Mirai Botnets setzt die Mehrzahl der Unternehmen weiterhin auf einen einzigen DNS-Anbieter. mehr

Der Kampf um die IoT-Daten hat gerade erst begonnen

Taucht man nur kurz in die Welt des IoT ein, dann erkennt man bereits den wahren Wert der dort gesammelten Daten und erkennt, dass die IoT-Branche erst einen Teil ihrer Potentiale ausschöpft. mehr

IoT kann von der Smartphone-Sicherheit lernen

Das zu erwartende massive Wachstum im Bereich des Internet der Dinge (IoT) in den kommenden Jahre sollte uns daran erinnern, dass wir uns schleunigst um die Themen "Sicherheit" und "Privatsphäre" kümmern sollten. Durch die unterschiedlichen Geräte und Einsatzbereiche stellen uns die IoT-Anwendungen vor nie gekannte Herausforderungen im Bereich der Sicherheit. mehr

Von UC zur Team Collaboration zum Digital Work Hub?

Weder der Begriff "Kommunikation" noch der Ausdruck "Collaboration" - allein oder sogar zusammen – beschreibt die IKT-Zukunft vollständig. mehr

Armin Simon (c) quelle gemalto

Teure Vertuschungsaktion blieb wirkungslos

Der Datenverlust bei Uber sorgt zu Recht für Schlagzeilen. Das Abhandenkommen von 57 Millionen Kundendatensätzen alleine ist bereits gravierend, allerdings übertrifft sich Uber mit seinem Verhalten vor und nach dem Vorfall. Die Attacke vor gut einem Jahr hat nicht das Ausmaß der Vorfälle bei Yahoo, jedoch sucht die Fahrlässigkeit von Uber seines gleichen; von Armin Simon*) mehr

Oliver Bendig (c) quelle matrix42

Patentrezept für IT-Security

Es gibt kaum ein Unternehmen, das nicht schon einmal Ziel einer Cyber-Attacke geworden ist. Die wenigen Glücklichen, die bislang verschont geblieben sind, wird es, da bin ich mir sicher, leider auch noch erwischen. Das ist nur eine Frage der Zeit; *)von Oliver Bendig mehr

Mathias Hein (c) quelle ikt-consulting lg

WhatsApp adressiert die Unternehmen in Ihrer Nähe!

Vor etwa dreieinhalb Jahren investierte Facebook 19 Milliarden Dollar und kaufte sich damit die Consumer-Messaging-App WhatsApp. Seitdem hat sich die Benutzerbasis mehr als verdoppelt und stieg von etwa 450 Millionen auf über eine Milliarde Nutzer. Aber bis heute hat Facebook noch kein Geld mit seiner damaligen Investition gemacht. mehr

Daten sichern oder nicht sichern

Die Daten kennen die Antwort: Die Daten, die in einem Unternehmen gesichert werden, hängen davon ab, welche Key Performance Indicator (KPI) bzw. Leistungskennzahl für die Leistungsbewertung angelegt wird. Daher müssen die Daten entsprechend ihres KPIs auch in ein Wiederherstellungskonzept für den Notfall integriert werden. mehr

Mathias Hein (c) quelle ikt-consulting lg

Die Zeit ist reif für die digitale Transformation

Sobald ein Unternehmen mit der digitalen Veränderung beginnt, wird es niemals mehr dasselbe sein. mehr

E-Privacy Verordnung gefährdet digitale Innovationen

Der Digitalverband Bitkom hat sich enttäuscht über die Abstimmung zur sogenannten E-Privacy Verordnung im zuständigen Fachausschuss des Europaparlaments gezeigt. "Der heute abgestimmte Verhandlungstext ist sehr einseitig darauf ausgerichtet, Datenverarbeitung grundsätzlich zu verbieten, Ausnahmen gibt es so gut wie keine", sagt Susanne Dehmel, Mitglied der Geschäftsleitung für Recht und Sicherheit beim Digitalverband Bitkom. mehr

Bedeutung von Netzwerktransparenz

Das illegale Abfangen von Daten im WLAN ist seit langer Zeit ein Thema, das nun durch die Sicherheitslücke "Krack" neue Brisanz erhält. Experten der Universität Leuven haben entdeckt, dass das weit verbreitete WPA2-Sicherheitsprotokoll, das bei WLAN-Geräten wie Routern, Tablets oder auch Videokameras zum Einsatz kommt, von Hackern zum Ausspionieren von Datenverkehr missbraucht werden kann. mehr

Schnellere Reaktion auf Bedrohungen

Maschinelles Lernen sorgt aktuell für jede Menge Schlagzeilen. Da ist etwa zu lesen "Roboter übernehmen Ihren Job" oder Twitter-Chats drehen sich um Themen wie "Ist künstliche Intelligenz das Ende der Menschheit?" und vieles mehr. Dabei dürfte jedem klar sein, dass Zukunftsvorhersagen in der Regel danebenliegen. mehr

Mathias Hein (c) quelle ikt-consulting lg

Künstliche Intelligenz zeigt noch wenig Verstand

Die Erwartungen an die künstliche Intelligenz (KI) werden derzeit künstlich aufgeblasen. Die Wahrheit lautet: Die künstliche Intelligenz wird sicher vieles ändern, aber sicher nicht so bald. mehr

Martin Puaschitz (c) quelle ubit

Digitalisierung: "Neue Regierung darf keine Zeit verlieren"

Anlässlich des Internationalen Tags des Internets am 29. Oktober appellierte die Wiener Fachgruppe für Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) an die künftige Bundesregierung, bei der Digitalisierung keine wertvolle Zeit zu verlieren. mehr

Karl-Heinz Taubel (c) quelle unit it

IT-Branche leidet unter Fachkräftemangel

Laut der im Jahr 2016 von der EU-Kommission publizierten Studie "New Skills Agenda for Europe" wird bis 2020 ein Mangel von europaweit rund 750.000 Arbeitskräften im IT-Bereich prognostiziert. Zudem spiegelt die Studie wider, was 40 Prozent der europäischen Arbeitgeber bereits jetzt haben: das Problem, überhaupt geeignete Arbeitskräfte zu finden. Sieht man sich den heimischen Arbeitsmarkt im Vorjahr an, so fehlten laut Wirtschaftskammer rund 3.000 Fachkräfte im IT-Bereich. mehr

Christoph Spitzer (c) quelle tintri

Mit Alexa und Siri das Rechenzentrum verwalten?

Als Konsumenten haben wir uns daran gewöhnt, dass Technologie einfach zu nutzen ist und immer und jederzeit funktioniert. Das Internet kennt nunmal keinen Ladenschluss und IT-Dienste über Webseiten oder Apps bieten "instant Gratification"; von Christoph Spitzer *) mehr

Wo wird die Technologie im Jahr 2027 sein?

Intelligente Häuser und Büros und auch die künstliche Intelligenz sowie die Robotik werden zukünftig unseren Alltag verändern. mehr

Kampf gegen Sicherheitslücken

Mit dem Vormarsch der IoT-Technik in den Unternehmen, wird es an der Zeit, die Abwehr zu schärfen. mehr

Was Datenbank-Klone mit Zombie-Horden gemeinsam haben

Horden von Zombies treiben in beliebten TV-Serien wie The Walking Dead ihr Unwesen. Während es höchst unwahrscheinlich ist, dass die Zombie-Apokalypse über uns hereinbrechen wird, findet die "Datenbank-Zombie-Apokalypse" bereits statt. mehr

  weiter >